09.07.2010

Ausgeklügelte Nutzung stillgelegter Erdölförderstellen

Erdwärmeprojekt LA OLA wird umgesetzt.

letzte Bauarbeiten an der Erdwärmesonde

„Vor fast zehn Jahren wurde zum ersten Mal über diese Art der Nutzung stillgelegter Erdölförderstellen nachgedacht – heute kann sie endlich umgesetzt werden“ zeigt sich Bürgermeister Thomas Hirsch zufrieden. Möglich war die Umsetzung dieses Projektes „durch das erfolgreiche Miteinander von EnergieSüdwest AG, LanTec GmbH, Wintershall Holding GmbH und Stadtholding Landau“ erklärt Hirsch.

Für die EnergieSüdwest AG und ihre 100-prozentige Tochter LanTec GmbH bedeutet dieses Projekt „ein weiterer, wichtiger Baustein unseres regenerativen Engagements“, so Dr. Thomas Waßmuth, Vorstand der EnergieSüdwest AG. Die eingesetzte Technologie ist nicht nur innovativ, sie sei vor allem umweltschonend und „erdbebensicher“. Die Gründe hierfür erläutert Kurt Hechler – Geschäftsführer der LanTec GmbH – wie folgt: Kernstück bildet das früher zur Förderung des Erdöls eingesetzte Rohr, das nun als Erdwärmesonde genutzt wird. In diese wird kaltes Wasser eingeführt, erwärmt sich in 100 Metern Tiefe und wird als warmes Wasser wieder an die Oberfläche gepumpt, wo es durch Fernwärmeleitungen ins nur 500 Meter entfernte LA OLA befördert wird. „Wir haben es hier mit einem geschlossenen Kreislauf ohne Verbindung zum Erdreich zu tun, was das Auslösen eines Erdbebens unmöglich macht“ betont Kurt Hechler. Ersten Schätzungen verschiedener Experten zufolge wird das Erdwärmeprojekt  mindestens 900.000 Kilowattstunden an Nutzwärme im Jahr erzeugen. Dies entspricht etwa 20 % des Bedarfs des LA OLA oder – zum Vergleich – dem von 50 Häusern älterer Bauart. Rund 210 Tonnen Kohlendioxid bleiben der Umwelt erspart.

Die Umsetzung des Projektes bedarf übrigens keinerlei Zuschüsse von außen, Steuergelder werden verschont. Rund 180.000 Euro kosten Fernwärmeleitungen und Wärmepumpe. Hiervon trägt die EnergieSüdwest AG 70 %, die Restkosten übernimmt die Firma Wintershall. Die Kosten der Erdwärmesonde – etwa 150.000 Euro - werden komplett von der Firma Wintershall getragen.