14.04.2011

Deutschlands jüngstes Spitzenorchester- Das Bundesjugendorchester in Landau

Am Sonntag, 1. Mai 2011, gastiert um 17 Uhr das Bundesjugendorchester unter der Leitung von Hermann Bäumer in der Landauer Jugendstil-Festhalle. Auf dem Programm steht die Sinfonie Nr. 8. in c-Moll (WAB 108) von Anton Bruckner.

Das 1969 vom Deutschen Musikrat gegründete Nationale Jugendorchester der Bundesrepublik Deutschland zählt zu den bedeutendsten Jugendorchestern weltweit. Hier können die besten Nachwuchsmusiker Deutschlands unter der Leitung von renommierten Dirigenten ihr Können auf nationalen und internationalen Konzerttourneen beweisen. Die jungen Musiker zwischen 14 und 19 Jahren qualifizieren sich mit einem Probespiel vor einer fachkundigen Jury für die Mitgliedschaft. Während der dreimal jährlich stattfindenden Arbeitsphasen erarbeitet das Orchester unter Anleitung erfahrener Dozenten und wechselnder Dirigenten anspruchsvolle Orchesterwerke aus allen Epochen. Viele ehemalige Mitglieder des Bundesjugendorchesters spielen heute in Berufsorchestern oder sind bekannte Solisten geworden – ein Beleg für die herausragende Bedeutung von Deutschlands jüngstem Spitzenorchester.

Hermann Bäumer wurde jüngst zum neuen Chefdirigenten des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz berufen. Er hat sich in drei Auswahlverfahren gegen 125 Mitbewerber durchgesetzt und löst Vorgängerin Catherine Rückwardt im August ab. Zugleich übernimmt er von ihr auch den Posten des Generalmusikdirektors für das Staatstheater. Zuletzt war der gebürtige Bielefelder seit der als Generalmusikdirektor in Osnabrück tätig. Ein hervorragender Ruf eilt Hermann Bäumer voraus, begründet ist er durch seine solide und äußerst kreative Arbeit, die ihm nicht nur großen Publikumszuspruch sondern auch Lob das der Fachpresse, sowie eine Vielzahl von Gastdirigaten im In- und Ausland einbrachte.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Förderverein für die Jugendstil-Festhalle mit freundlicher Unterstützung der VR Bank Südpfalz eG.

Tickets im Bürgerbüro im Rathaus unter der Telefonnummer 06341/13-3261 und online unter www.ticket-regional.de


Landau in der Pfalz, 2011-04-07